braucht man zum skaten talent???

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 35)
  • Diskussion
  •  ManfreT #23675

    Ich skate jezt shcon seit ca 11 monaten und häng immer noch am ollie rum, vor 2 monaten oder so konnte ich ihn ein wenig dann wieder nich tmehr und dann vor ein paar wochen schaffte ich ihn 1 deck hoch im stand nach 11 monaten wohlgemerkt!! und jezt kann ich ihn wieder nicht mehr, egal was für einen trick ich versuche es klappt net ich schaffe shove its nach 2 monaten versuchszeit auch net wirklich und weis jez wirklich net was ich noch machn soll… liegts vllt drann, das ich kein talent zum skatn hab??!! danke shoma für die hilfe

     glaaboooo #24914

    Klar bist nich der einzige der etwas länger braucht für die ganze sache, ich fahr jetz seit 2 – 2 1/2 Jahren und kann auch nur Ollie, Shove it, Pop Shove it, dat ganze fakie bin grad am kickflip dran; achja Boneless noch ;].

     ReeNDeeR #24915

    ach einfach fahren und wenn du dich 5 jahre lang auf dein deck stellst und ollie probierst solange du spass an der sache hast mach doch!
    skater ist nciht derm der alle contests gewinnt, oder jeden trick kann sondern der jenige der sich immer und immer wieder aufs deck stellt und es probiert!
    skateboarding ist ohne zwang ,ohne druck!
    wenn du an nichts anderes mehr denkst ausser rollen,w enn du durch die stadt fährst und stufen,handrails… von ner ganz anderen seite siehst und sie bewust wahr nimmst egal wie gut du fährst! also wenn du nichts kannst aber spoass dran hast verdammt mach was weiter!

    und wie schon gesagt wurde irgenwann kommt bei so gut wie jedem der klick und auf einmal gehen ein paar sachen so das der spass nicht verloren geht!

    versuch mal rampen zu dropen vll leigt dir miniramp fahren ja kann ja sein mit rock2fakies ect kreigt man auhc ne menge spass !

     Rinti #24916

    Hört sich jetzt vielleicht ein wenig beschissen an, aber „ohne Fleiss kein Preis“. Natürlich geht es bis zu einem bestimmten Grad auch ums Talent. Sicherlich gibt es Typen wie P Rod die mit 11 Jahren anfangen zu skaten und nach 18 Monaten Kickflip BS Tailslides und Switch Inward Heelflips machen. Aber alle anderen müssen sich ihre Tricks hart und schmerzvoll (und jetzt wirds ekelig denn ich hasse dieses Wort in diesem Zusammenhang) „erarbeiten“!

    Es kommt doch gar nicht darauf an wie lange du schon skatest, sondern wie intensiv du übst und wie wichtig dir das Skaten ist. Wenn du in den 11 Monaten nur am Wochenende für 1-2 Stunden auf dem Deck stehst und im Winter eh 2-3 Monate Pause einlegst KANNST du einfach noch nicht so gut sein.

    Es geht gar nicht so stark ums Talent, sondern darum wieviel Zeit, Blut! und Herz du reinsteckst. Wenn es für dich nur ein Hobby unter vielen ist, dann lass es doch dabei. Nimm dein Deck wenn du Lust dazu hast und dreh ein paar Runden, rein aus Spaß an der Sache. Dazu musst du weder gut noch talentiert sein.

    Wenn du aber jeden Morgen aufstehst und dein erster Weg zum Fenster führt um nach dem Wetter zu sehen, dann kommt der Rest von ganz allein 😉

     Metzy #24917

    wow das sprach mir aus der seele^:-)

    ich weiss noch wie ich 4 tage die woche jeweils 3 stunden nur pop shove it´s versucht hab dann irgw einen durch zufall gestanden habe und mein board voller euphorie über den zaun schmiss. das war der moment wo ich dem skaten verfallen bin

    irgw kam dann der mom wo es geklickt hat und ab da gehts wie von alleine

    mittlerweile kann ich sie switch oder mit lateflip und je mehr ich lerne und je besser ich werde desto geiler wirds.

    immer auf dem brett bleiben

    PEACE

     ManfreT #24918

    thx für die tipps und ich fahr übrigens 5-6 tage die woche also net nurma zufaellig und miniramp fahren werd ich ma probieren,
    freestyle skaten hab ich schon probiert und das liegt mir irgendwie i weis aunet deise alten freestylesachn liegn mir iwie..

     ReeNDeeR #24919

    naja tricks erarbeite ich mir eigendlich nicht! standartsache sind vorrausgesetzt dann komm ich zum park und irgendwie denk ich hmm der oder der trick müsste doch gehen oder ich versuch einfach mal einen anzudrehen dann merk ich oh oh könnte funktionieren und dann taste ich mich ran oder versuch es das hat aber ncihts mitr arbeiten zu tune sonder mit …ja keine ahung wie man das nent ich liebe es sich an einen trick ran zu tasten! vor allem wenn dann noch 2-3 leute mit machen die den auhc landen wollen und schon gibbet ne herrlich session und alle versuchen herauszufinden wie das ding am besten geht! und dann der moment wo ihn der erste hat und der moment wo ihn alle haben herrlich einfach herrlich! doch bei allem was ich mit skatenverbinde ist der absolut oberste grund der spass!

    ich find „freestyle“ schmutz ! ich seh immer so kleine kids die zum park kommen sich hinstellen und anstatt ollie zu üben versuchen sie in den primo zu kommen und dann da rum zu flippen und es klappt alles nicht! keine ahung rodney kann bei ihm siehts gut aus doch die meisten die das versuchen scheitern kläglich!

     Metzy #24920

    naja richtig guter freestyle ist schon sehr geil

    ich selber kann auch paar freestyle sachen ala railstand to primo flip oder casper kram

    ich hab auch nciht wirklich nen richtigen style
    ich suche mir ein paar tricks raus dir mir gefallen egal ob street freestyle vert oder weiss der geier und lerne die dann

    bin allrounder glaub ich^^

     SkaterausMG #24921

    geh am besten ma in den skatepark und frag die leute dort was dir helfen könnte fußstellung
    ich lern meistens auch neue sachen wenn ich mal mit anderen leuten skaten gehe
    und wenn man dann ma nen komplett anderen style siehst als sonst kriege ich immer bock noch mehr zu skaten

     Rinti #24922

    Die Sache mit der „Arbeit“ haben manche wohl in den falschen Hals bekommen… Arbeit kann nämlich auch Spass machen 😉 Und wenn du dich an deinen Trick rantastest tust du ja nix anderes als ein Softwareentwickler, der neuen Programmcode schreibt -> du kuckst wie es funktionieren könnte.

    Und mal ehrlich, ich hab 1 Jahr lang hart gekämpft bis ich endlich meine ersten FS Flips und Hardflips einigermaßen sauber und sicher gestanden hab, das nenn ich durchaus Arbeit. Mein Schienbein hat heute noch massig Narben von den vielen Fehlversuchen 😉

    Aber um nochmal auf die eigentliche Frage zurückzukommen: vielleicht solltest du deinen Ollie mal filmen um deine Fehler herauszufinden? Wenn du dich selber beim skaten siehst kommst du vielleicht leichter drauf, was genau du am Ollie falsch machst.

    Bei uns am Park seh ich auch öfter einen, der jetzt schon gut 1 1/2 – 2 Jahre fährt und seinen Ollie gerade so hinbekommt, obwohl er es wirklich versucht und sich richtig reinhängt. Aber er hat das Problem, dass er zwar seit 2 Jahren den Ollie versucht, aber NullKommaNull Kontrolle übers Deck hat. Er kann weder nen sauberen Kickturn, noch ordenlich Fakie fahren, geschweige denn kleine Banks und Transitions hoch und runter rollen… Vielleicht liegt ja da dein Knackpunkt?

    Überleg mal wies mit den wirklichen Grundlagen bei dir aussieht. Wie gut sind deine Kickturns über Tail und Nose, Fakie und Switch? Kannst du Reverts unterm fahren? Manual und Nosemanual? Powerslides? Shuv-Its (ohne Pop) über Nose und Tail? Wie schnell kannst du skaten bevor du die Kontrolle übers Deck verlierst? Kannst du nen Bodyvarial unterm fahren ohne dir den Arm zu brechen? Kannst du kleine Banks und Transitions problemlos hoch und runter fahren? Kannst du vom Bordstein „droppen“? Wie „sicher“ fühlst du dich auf deinem Deck bei höheren Geschwindigkeiten?

    Du musst vor allem ehrlich zu dir selbst sein. Wenn du ab und an mal nen Shuv-It stehst, dein Kickturn mehr nach Tick-Tack aussieht und ein Nosemanual grundsätzlich in nem harten Slam endet, dann solltest du hier ansetzten.

    Du musst dieses Feeling haben und das Deck unter deinen Füßen „fühlen“. Du musst wissen, wie dein Deck reagiert wenn du dein Gewicht verlagerst. Du musst lernen, wie deine Füße stehen müssen damit dein Deck in eine bestimmte Richtung springt oder fährt. Das ist am Anfang viel wichtiger als nen Ollie zu können. Bau erst langsam auf und perfektioniere die wirklichen Grundlagen. Und wenn du die ganzen Tricks da oben perfekt kannst und dein Ollie noch immer nicht will, dann lass den Ollie bleiben! Die Tricks da oben reichen um verdammt stylish durch den Tag zu kommen 😉

     tailslide #24923

    so
    ich kann zwar denn Ollie aber ich fühl mich noch nicht 100%sicher auf board
    sprich soll ich auch erst mal so los fahrn bis ich gefühl für bekomme und dann mich am kickflip ran machen?
    thx im vorraus

     Metzy #24924

    wenn du dich ncih sicher fühlst dann lern ersma richtig sichere kickturns etc

     ziggy #24925

    Skateboard „fahren“ ist die Kunst.

    Es gibt „Arbeiter“ die für alles Kämpfen müssen, und „Talente“ den die Tricks in die Füsse fallen,und dann noch die die einfach Spass haben mit dem was Sie machen…

    Alle 3 haben Ihre Berechtigung – und bei allen dreien kann es Spass machen beim Skate zu zu schauen.

    Mir sind manchmal sogar die „Arbeiter oder Kämpfer“ lieber… als jemanden zu sehen der gelangweilt einfach alles was er anfasst schafft.

    Klar ist es geil einen Trick, oder sogar einen neuen Trick zum ersten mal, zu machen.
    Aber das wichtigste ist fahren, durch die Straße zu cruisen, nen Berg runterzuheizen, durch ne Rampe oder vielleicht einen Bowl zu carven. Gefühl für das Brett und für Speed zu bekommen.
    Die Tricks kommen dann von alleine…

    Sehe immer so viele Kids in den Parks die abgefahrene Flip Variationen im Stand machen- aber nicht vernünftig fahren können. Das ist die falsche rangehensweise- immer schön fortbewegen und auch wenn Ihr neue Fliptricks probiert immer mindestens Schrittgeschwindigkeit drauf haben -eigentlich eher schneller- wenn Ihr Feeling für ein rollendes Board habt – habt Ihr auch kein Problem auf ein rollendes Board zu landen. Der Schwung der Fahrt erleichtert aber viele Tricks ungemein.
    Du kannst keinen z.B. Backside Flip im Stand machen- zumindest nicht so wie Du ihn machen musst wenn
    du fährst…

    Wenn Du im Stand Tricks lernst – lernst Du Sie oft „falsch“ und kannst Sie dann nicht übertragen wenn Du versucht den Trick irgendwo drüber oder drauf zu machen.

    Also keep on rolling- entweder mit Talent oder kämpfend – aber auf jeden Fall immer mit Spass
    – sonst lass es lieber sein.

     Zero.Deckb #24926

    Man, frag einfach ein par nette skater,die werden dir schon helfen .Wenn du aber nur übst und nichts schafst dann lass es lieber sein,denn das macht auch kein Spaß.

     tailslide #24927

    scheiß auf die anderen Skater du kannst auch alleine was lernen ansonsten könntest ja auch die ganze zeit how to vid angucken und die bringen im endeffekt auch nix und wenn du dich mal im forum  umgucken tust dann findeste das ein oder andere how to wo man sich die frage stellt wieso macht der so ne lachnummer ins netz…… also bis jetzt bin ich immer alleine bzw mit meinen anderen bmx fahrern gefahren und von dennen hilf mir auch keine aber egal…. ich helf denn ja auch nicht …. 

    ps . hauptsache man fährt und hat spaß der rest kommt schon von ganz alleine  😉

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 35)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.