Tipps aufgabeln :D

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Diskussion
  •  NoeLike9 #23737

    Hi leute 🙂 war heute das erste mal mit meinem Skateboard draußen, hab auch gleich ein shove it hingekriegt 😀 natürlich nicht auf anhieb 🙂 hat n bisschen gedauert.
    Ich fahr regular…fällt mir zumindest leichter und wollte mal fragen wie ich richtig auf dem board stehen muss …und wie ich am besten ein gefühl für das board krieg…das ich in einer woche z.b. schon ein ollie kann 🙂

    Elus Elus #28778

    Hallo.

    Rein vom beobachten: Körperhaltung, Körperspannung eher locker, Beine und Kniepartie partiell gesenkt. Eins werden wohl mit Konstanz und regelmässig………………………..

    Roll´ rund´.

    Tschüß.

     glaaboooo #28779

    bringts auf den punkt.

     vermilion #28780

    Schultern beim Absprung möglichst immer parallel zum Board haben…vorallem bei den Basics…Schultern sind das A und O beim skaten

    aber mach dir mal keinen stress mit tricks 😉 sie kommen und gehen wie sie bock haben 😀

    Elus Elus #28781

    Drei Jahre ohne dich singe ich ein Lied für dich.

    Fast vergessen dennoch da ach ist dass so wunderbar.

    Nun sind wir hier nun sind wir versammelt es bleibt zu hoffen dass bald nix mehr gammelt.

    Ein Nachtcafé ist auch in Sicht ach sind wir erpischt. Drum´ rollen wir fortan und bleiben miteinander dran.

    Brett, Brett, Brett so fremd und auch so nah, ein Mysterium dass ist wohl klar.

     vermilion #28782

    Oh welch frohlockend Kund Ihr von euch gebet, mit einer solchen Leichtigkeit Ihr reimet, mit einer solchen Leichtigkeit ihr poetisch redet. So hoffe ich, dass Ihr ebenso noch länger weilet.

     Skaty #28783

    Hi,
    eure Dichtkünste sind klasse 😀 Einfach genial!
    Ich habe zu den Tricks mal noch eine Frage: Glaubt ihr, dass mir so etwas (http://www.trainingsworld.com/trainingsplaene/laufen/) helfen könnte, damit ich mit mehr Ausdauer und Kraft die Sprünge etc. besser hinbekomme? Ich habe immer das Problem, dass mir nach einiger Zeit die Puste ausgeht und dadurch das Training nur sehr langsam.
    Eigentlich bin ich sehr sportlich. Ich bin früher viel mit solchen Programmen gelaufen und hatte super Erfolge. Deshalb wollte ich jetzt nur nachfragen, ob ihr das auch für sinnvoll im Zusammenhang mit Skaten haltet.
    Danke 😀

    Elus Elus #28784

    Hallo Skaty.

    Meine Meinung: Es kommt darauf an ob und worauf du zielst. Es ist auf jeden Fall initiativer und professioneller mit solchen Plänen. Nur es gibt auch dass reine laufen. Einfach was die Strecke dein Herz dir in den Momenten rät umsetzen. Wäre eine Alternative. Und auch eine Vorbereitung zum skaten. Es ist Abwägungssache: Der eine kommt mit vorgegebenen in ein angenehmeres Training der andere kommt anderst angenehmer klar.

    Dass was du mit der Puste schreibst: Teile es dir einfach anderst ein wäre mein Gedanke dazu. Die Etappe die Strecke an sich, net gleich Gas und dann schlapp machen, stück für stück so eine Art Mitte wahren. Und anfänglich in deinem Rhythmus eher gemächlich. Zu deiner Frage: Es ist sicher nix verkehrtes sich so einzustimmen und dass du bei Sprüngen und der Kondition flexibler sicherer bist. Da du erfolgsorientiert schreibst, liegt es vielleicht auch nahe mit so Plänen zu trainieren.

    Übrigens: Tut gut deine Äußerung mit dem philosophischen zu lesen. Die Anteilnahme und dass Kontaktbedürfnis hierdrin ist ziemlich karg.

    Tschüß.

     glaaboooo #28785

    ist eh allgemein wieder karg, liegt aber bestimmt am wetter. diese relaunches sind immer wenns warm ist und eh keiner am rechner hockt

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.