Interview: mit Leif Livestream !

Interview mit Leif Livestream !

Schon des Öfteren konnte man in den vergangenen Jahren Skateboard Events live, von Zuhauseaus,oder von wo auch immer (theoretisch auch auf dem Event selbst) mitverfolgen.

 

Mitunter auch bei den vergangenen adidas clashes in Berlin. Leif ist aber nicht nur "…Just a Streeeeamer…" sondern auch Skateboarder und Filmer und das schon mindestens seit alten Münchner "SBZ am Hart" Zeiten und ein paar Zerquetschten ! Wie manch andere Dudes ist auch er irgendwann mal mit dem Skateboard ins MedienBiz hineingeollied.

Seit dem kann man ihn immer wieder mal auf grossen Skateboard Events antreffen, wo er dann meistens gerade mit seinen Kollegen zusammen dabei ist, das ganze Halligalli auf Internetmattscheiben zu Übertragen. Dieser Tage ist es nun wieder soweit und der adidas skateboard clash wird nun schon zum dritten mal Live (Leif;) gestreamed. Man kann den Clash dann hier bei skateboard.de auch anschauen; So dachten wir uns, wir stellen Leif mal ein paar Fragen zu dem Moped !

Q: Hi Leif, wie geht´s ? Was liegt gerade so an ?

Leif:
Interview geben, hehehehe… Mit wem warst du denn immer so am Filmen ?

Leif: Eigentlich mit der ganzen Crew. Mit Tommy war ich viel unterwegs, Patrik Zingerle, Johannes Panzer, Kilian (Heuberger anm.d.red.),wenn er mal zu Hause war. Ich war mit den Jungs z.B. in Kroatien oder letztes Jahr auf 30Tage30Shops Tour unterwegs.

Q: Bist du über?s Skateboardfilmen im Livestreambusinnes gelandet ?

Leif: Ja, kann man so sagen.

Q: Muss man der totale Crack sein, oder kann das jeder mit ein wenig Computer Know How ? Leif: Das ist ne guten Frage, wenn man Pro werden will sollte man schon zum Nerd werden. Ohne Computer Know How wird´s hart, das ist so wie beim Skaten wenn man noch keinen Ollie kann, kann schlecht nen schönen Kickflip machen! Q: Ihr macht ja nun schon zum dritten mal das Streaming für den Adidas Jam in Berlin- hat das beim ersten Mal gleich geklappt ?

 

Leif: Bei ersten mal. Hehehe, tja ich erinnere mich daran das wir fast einen halben Tag das Netzwerk der Skatehalle bearbeiten mussten bis wir da alles richtig eingestellt hatten. Das ist dann auch meistens der Punkt wo man ein Nerd sein sollte.

Q: Was braucht man den so fuer eine Ausrüstung dazu ?, und könnte jedermann sozusagen seinen eigenen Lokalcontest im Amateurformat livestreamen ?

Leif: Anfangen kann man ja mal mit einer Kamera und einem Laptop als Encodingrechner, dann braucht man noch eine gute Internet Verbindungund dann kanns schon fast los gehen.

Q: Beim Simpel Contest in Tallin warst du auch mit am Start oder ?

Leif: Jo, Simpel Session war der Hammer, super nette Locals und einer der besten Videoproduktion die ich so erlebt habe.WirelessLan in der kompletten Innenstadt for Free. Und das alles in der ex-UDSSR.

Q: Arbeitest man dann direkt für den anbieter, in diesem fall freecaster ?

Leif: Wir arbeiten sehr viel für Freecaster.tv und produzieren alles was "LIVE" auf der Seite zu sehen ist. Aber es ist meistens so das wir direkt für die Veranstalter arbeiten.

Q: Machst du ausschliesslich Skateboard Events oder alles was so anfällt ?

Leif: Nee nee, alles was so anfällt.

Q: Seit wann funktionieren eigentlich solche Geschichten "proper" ?

Leif: Seit gut 3 Jahren sind die Computer schnell genug um 25 Bilder pro Sekunde in Echtzeit zu encodieren und seit dem läuft das ganze proper.

Q: Fall´s einer unter unseren Lesern/Usern auch ein ambitionierter Skatefilmer ist, und gerne in das Businnes einsteigen wollte, was würdest du ihm raten

Leif: Bau Dir ne Minirampe in deinen Garten oder Büro sonnst kommst Du nur noch alle 2 Monate mal zum rollen !

Q: Yo ! Danke für das Interview und besonders für die letzte Antwort !

Leif:

Kein Thema ! Dann bist zum Adidas Clash !

www.camcast.de

www.skatehalle-berlin.de

www.unitedskateboardartists.de

Schreibe einen Kommentar