Markus P und seine Halle

Heute wollen wir mal eine besondere Halle vorstellen, ein kleiner Juwel im Hafenviertel von Regensburg. Markus, der stolze Besitzer, hat sich hier ein schönes kleines Shangri La mitten in seiner "3 Zimmer Wohnung" geschaffen.
Auf die Butze kann man getrost neidisch sein !

Wir haben ihn mal befragt wie man denn zu so einer "Halle" kommt und was sonst noch so bei ihm los ist…      

Q: Hallo Markus !   Wie geht´s ?
 

 

M: Gut !

Q:
Eine Bank in der Küche haben ja nicht gerade viele… wolltest du schon immer eine eigene "Halle" oder war das hier Zufall ?

 

 

M:
Beides quasi. Vom eigenen Skatepark im Wohnzimmer habe ich schon immer geträumt. Jedoch geziehlt nach einer großen Wohnung die das kann, habe ich nicht gesucht.
Skatepark in der Buzze ist so ein Traum der nie in Erfüllung geht… dachte ich. Durch Zufall hat mir ein Arbeitskollege über 5 Ecken diese Wohnung vermittelt.
Mich traf fast der schlag als ich in ein ca 80m² Großes quadratisches Zimmer kam. 3 Meter Deckenhöhe ließen diesen Raum nochmal doppelt so mächtig wirken.
 Von da an wusste ich, dass ich hier einziehen will. Nochmal nachgefragt, ob ich da auch wirklich skaten darf.
Und prompt die Antwort: "Ja klar, wenns nicht nach 22 Uhr ist."
Den Rest noch mit der Vermieterin geklärt und dann ein paar Tage später den Vertrag unterschrieben.
 

 

Q:
Wie klappt das mit den Nachbarn ?

 

M:
Ganz gut soweit, bisher ist das alles ziemlich entspannt. Einmal war der Nachbar über meinem Park da und meinte das so ab 20 Uhr sein Kind pennen will.
Im Moment steht der Deal das ich bis so ca 20 Uhr skate. Bisher gabs auch keine weiteren Beschwerden. Schön langsam brauch ich aber Ohrstöpsel
weil das gekrache ist so Hammer laut. Der Nachbar vom 2ten Stock hörts auch ab und zu, stellt dann aber meist seinen Radio an oder so, der ist voll OK
Mit den anderen Nachbarn ist soweit auch alles in Butter, glaub ich. Beschwerden gibts noch keine.
 

Klick auf´s Bild zum Vergrößern

Q:
Bist du schon mal mitten in der Nacht aufgewacht, weil du von einem Trick geträumt hast und konntest ihn dann gleich ausprobieren ?

M:
Klar! Aber meist sind die Tricks aus den träumen zu schwer und ich dreh mich um und fahr weiter.

 

fs 270 transfer

Q:
Wie lange gibt es denn die Halle schon ?

M:
Die Halle gibts schon ewig, ist wohl früher eine Schreinerei gewesen oder so. Das Haus wurde erst Später darauf gebaut. Ich wohne hier seit 5 Jahren.

Q:
Hast du die Rampen alle alleine gebaut ?

M:
Jo alles Handarbeit. Mein Kumpel Dominik Feßmann ist Schreiner und hat mir quasi nen Grundlehrgang im Holzbau gegeben.
Die große Bank mit Crub darauf war unsere erste Rampe. Danach war dann erstmal ein Jahr Schluss mit Rampenbau, bis ich mir dann den Fuß gebrochen habe.
 Danach kamen dann 2 neue Wände um den Skate- vom Wohnbereich zu trennen. Als nächtes war dann die Miniramp und Spine dran. Insgesamt habe ich die Mini 3x umgebaut bis sie richtig cool war. 3 Rampen waren von vornherein zum Abriß verurteilt, weil man sie absolut nicht fahren konnte. Der Wallride hinter der Spine wurde dann mal zwischendurch umgebaut. Irgend wann kam dann auch die kleine Bank neben der Mini.
Kennst du das? Es gibts Tage, an denen muss man einfach eine Rampe bauen.

Vor einem Jahr habe ich dann die Wohnung neben meinen Zimmer dazu gemietet. Nochmal 40 m² mehr. Drei Wände wurden eingerissen, neue gebaut, Rampen verschoben, eine komplette Wohnung haben wir hier hochgezogen, Bad, Küche, Skatepark, was man halt so braucht.

Als letztes Obstacle habe ich das lange Curb mit Cooping gebaut, (nächste Woche krieg ich einen Stahlwinkel), mehr oder weniger aus dem Zeug was noch so rumflakkte. Anfangs dachten wir, ‚das wird nie was‘ aber letztendlich ist es doch gut geworden.
 

Panoramafilm

Q:
 Falls es einen mal nach Regensburg verschlägt, kann man dann über´s
 Beatnuts (lokal Skateshop) zu dir Kontakt aufnehmen oder wie funktioniert das ?

M:
Ja das wäre eine Möglichkeit. Oder halt über www.blogtofakie.de
Manchmal mache ich auch Videos und stell sie auf www.youtube.com/tintrashers

Q:
Hast du ein paar Tips für jemanden, der sich auch so ein paar Rampen ins Schlafzimmer stellen will ?

M:
Logo: "Nicht besoffen skaten!"
Jeder, der Einrichtungsgegenstände kaputt macht, zahlt einen Kasten Bier.
Oder z.B. das Bett in die Rampen integrieren.

Q:
 Also nochmal, Du hast eine der coolsten Hallen die ich kenn´
Danke für´s Fragenbeantworten und bis bald mal !

 

 

Schreibe einen Kommentar